Kontakt

"Familien leisten einen doppelten Beitrag für die Gesellschaft und sollen daher auch steuerlich stärker entlastet werden", so Kurz. Dafür sei nun ein Modell des "Familienbonus Plus" vorgelegt worden: Das ist ein Absatzbetrag in der Höhe von 1 500 Euro pro Jahr und Kind bis zum 18. Lebensjahr. Ab 1 700 Euro Bruttogehalt kann der Bonus von 1 500 Euro voll ausgeschöpft werden. Auch Alleinverdiener und Alleinerziehende sollen profitieren, in dem die Absetzbeträge erhöht werden. "Das ist eine massive Entlastung für Familien, die Steuern zahlen", so der Bundeskanzler. Zum geplanten "Arbeitslosengeld Neu" stellte Bundeskanzler Kurz klar: "Wir wollen Spekulation über die genaue Ausgestaltung hintanhalten und haben die Regierungskoordinatoren und Fachminister beauftragt, ein Konzept bis zum Jahresende auszuarbeiten." Stärker solle künftig die Beitragsdauer berücksichtigt werden, an ein "Hartz IV-Modell" sei jedenfalls nicht gedacht.

Share

News veröffentlicht am 26.01.2018

Navigation

Social Media